Ratgeber

Reine Chefsache (Zielgruppe Geschäftsführer)

Cyber- und Keymann-Absicherung Basisleistungen

Besondere Leistungen bietet etwa (ein Rechtschutzversicherer) für Manager. So gibt es eine Anwalts- oder Mediatoren-Empfehlung. Die Schlichter versuchen zwischen Manager und Unternehmen zu vermitteln, damit der Streit nicht imageschädigend vor dem Kadi landet. Grundsätzlich rät (man), wie die meisten Assekuranzen und Vermittler dazu, neben der D&O-Police auch eine Vermögensschaden-Rechtsschutz, Spezial-Straf-Rechtsschutz und Anstellungsvertrags-Rechtsschutz abzuschließen. (…) „Der Manager muss Cyberrisiken professionell einschätzen können, um entsprechende Vorkehrungen zu treffen.“ Zudem gelte es „Schlüsselpersonen“ – meist Geschäftsführer – gegen Ausfall abzusichern. (…) „Im schweren Krankheits- oder Todesfall einer solchen Schlüsselkraft gehen ad hoc Wissen, Erfahrung, Kompetenz und langjährige Geschäftskontakte verloren.“ Daher empfiehlt der Experte eine sogenannte Keymann-Absicherung zu beraten. Sie ermöglicht den Unternehmen, sich gegen die finanziellen Folgen bei Ausfall eines Leistungsträgers abzusichern. ( Quelle procontra-online ( 23.01.20209) )